Wir sind Christen,

die an Gott den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist glauben, wie er uns im Alten und Neuen Testament bezeugt wird.

Wir sind evangelisch,

weil wir die Gute Nachricht (das Evangelium) von Jesus Christus und der Liebe Gottes in Wort und Tat weitergeben wollen. Mit den Kirchen der Reformation bekennen wir Jesus Christus als den Retter der Welt, der uns allein aus Gnade und allein durch den Glauben vor Gott gerecht gemacht hat. Die Bibel ist Grundlage unseres Glaubens und verbindliche Richtschnur für unser Leben.

Wir sind eine Freikirche,

weil wir für die freie persönliche Glaubensentscheidung des Einzelnen eintreten und weil wir als Gemeinde gegenüber dem Staat und anderen Institutionen unabhängig sind. Wir erheben keine Kirchensteuern. Wir finanzieren unseren Haushalt durch freiwillige Spenden unserer Mitglieder. Das Prinzip der Freiwilligkeit gilt in Bezug auf die Gemeindezugehörigkeit, die Mitarbeit und die Finanzen. Dahinter steht der Grundgedanke, dass sich der Glaube an Gott nicht mit religiösem Zwang verbinden lässt. Oberstes Entscheidungsgremium ist keine Kirchenbehörde, sondern die Gemeindeversammlung aller Mitglieder.

Wir sind eine Gemeinde,

Wir bilden eine Gemeinde, weil wir als Christen nicht alleine leben und aufeinander angewiesen sind. Der persönliche Glaube an Jesus Christus verbindet uns wie eine große Familie. Wir versuchen, einander zu helfen, als Christen zu leben und das, was wir mit Gott erleben auch an andere weiter zu geben. Wir wollen den biblischen Auftrag wahrnehmen, das Evangelium von Jesus Christus, die „frohe Botschaft“, bekannt zu machen.

Wir sind Baptisten,

weil die Glaubenstaufe für uns eine entscheidende Rolle spielt. Anstelle der Säuglingstaufe vollziehen wir (wie die ersten Christen) die Taufe nur an Menschen, die dies aufgrund ihrer persönlichen Glaubensentscheidung wünschen und Mitglied einer Gemeinde werden wollen. Deshalb kennt man unsere Gemeinschaft weltweit unter dem Namen "Baptisten" ( = Täufer). Wir sind eine der größten protestantischen Kirchen der Welt und gehören in Deutschland zum „Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden“.

Wir sind die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Neuruppin

Die Gemeindegeschichte beginnt mit einem Händler und einem Missionar, die anderen Menschen begeistert von ihrem Glauben erzählten. Seit 1863 wurden in Privathäusern in Neuruppin regelmäßige Andachten gehalten und am 19.03.1911 offiziell die Gemeinde Neuruppin gegründet. Heute gehören zu unserer Gemeinde knapp 50 Mitglieder. Freunde der Gemeinde sind ebenso am Gemeindeleben beteiligt. Unsere Hauptveranstaltung ist der Gottesdienst am Sonntag Morgen. Daneben gibt es verschiedene Gruppenveranstaltungen. Wir freuen uns immer, Gäste begrüßen zu können. Jeder ist bei uns herzlich willkommen.

   
© efg neuruppin